Ausflüge, Café, Jahreszeiten, Kiel, Kultur, Lecker, Natur, Ostsee, Spielkram, Strand

5 Dinge, die Familien den Winter in Kiel schön machen

22. Januar 2016

Auch in Kiel am Nil kommen wir nicht um den Winter herum, also stürzen wir uns einfach mitten rein. Was während der kalten Jahreszeit in Kiel ganz besonders schön ist, lest Ihr hier:

KaNWinter1SchneeAusFensterSchneeDoppel SchlittenParkSchneeSchau

#1 Die überdimensionale Freude über Schnee
Irgendwie macht sich der Schnee landein landaus generell doch sehr rar. Im Norden und damit auch in Kiel am Nil ist er jedoch ein ganz besonders seltener Gast. Doch: Sehen wie die Sache mit dem wahnsinnig-wenigen Schnee doch mal positiv. Niemand wartet sehnsuchtsvoller als wir Kinder des Nordens auf das wuchtige Weiß. Dieses glitzernde Etwas, diesen eise-kalten Flokati-Teppich, der aus Lärm Ruhe macht, und aus Grau Weiß.  Und WENN der Schnee dann tatsächlich doch fällt, dann sind wir alle völlig aus dem Häuschen! Fühlen uns, als ob wir in eine überdimensionale Schneekugel reingeschlüpft wären und sind einfach nur seelig. „Guck mal, sagen wir dann unseren aller Kleinsten, DAS ist Schnee. Ist das nicht schön? Nix wie rein ins weite Weiß!“

KanWinter2IMG_5400 WinterStrand3WinterWisstrandWinterMöweWinterStrandOWinterSTrand#2 Die wunderweiten Winterstrände
Weit, weiß und wild. So sind Kiels Strände im Winter. Meist ohne Schnee (siehe oben), aber dennoch eisig, begrüßen sie uns mit frostig funkelndem Sand, glitzernden Schaumwellen oder auch einfach mal mit beeindruckenden Nebelschwaden. Der Familien-Anzieh-Einplünn-Aufwand ist natürlich bedeutend größer als im Sommer, wenn wir mit FlipFlops und kurzen Hosen ans Wasser schluppen. Und manchmal ist schon ein halber Vormittag rum, bis eine ganze Familie komplett winterwettertauglich angezogen und ausgerüstet im Bus oder Auto Richtung Strand sitzt. Schließlich war es gerade auf dem Sofa noch so wunderbar muckelig. Aber dann, meine Lieben, aber dann! Dann gehört uns die ganze Welt. Denn genau so fühlt es sich an, wenn man an einem winterlichen Sonntagmittag mit der ganzen Familie die ewig weiten und leer gefegten Strände erobert. Steintürme baut, auf Meerglas-Schatzsuche geht, Drachen steigen lässt, Sandburgen baut oder die Dünen runter kugelt als wären es Schneehügel. D-u-r-c-h-p-u-s-t-e-n-l-a-s-s-e-n nennt man das. Und wenn dann am Ende des Ausflugs noch ein heißer Apfelpunsch für alle im Rucksack steckt, ja dann können wir alle lauthals in den Wind singen: Hoch lebe der Winter in Kiel am Nil!

KanWinter3WinterMuseum WinterMuseum2#3 Die Museen & Entdeckerwelten
Spinnenweben-behangene, vor langweiligem Erwachsenen-blabla strotzende Wissenskästen – damit haben die meisten Museen heute nullkommanix mehr zu tun. Auch nicht die in Kiel am Nil und Umgebung. Viele Kieler Museen sind wahre Erlebniswelten, in die man gerne abtaucht. Und im Winter ist besonders viel Zeit dafür. Hier können unsere Kinder und wir Erwachsene gleichermaßen viel entdecken und sich schlau staunen. Ein wundervolles Beispiel in Kiel am Nil ist das Zoologische Museum – einen ausführlichen Bericht zu unserem Besuch lest Ihr hier. Man sagt, es sei eines der ältesten Naturkundemuseen in Deutschland und gehört zu der Reihe „Museen am Meer„. Ebenfalls besonders für Familien sehenswert ist das Maschinenmuseum in der Wik sowie das Kieler Schiffahrtsmuseum. Aber auch das Kieler Aquarium, so klein es auch im Vergleich zu anderen Aquarien sein mag, ist voller neuer Entdeckungen für uns und unsere Kinder. Also rein ins Abenteuer, denn sie sind direkt vor unserer Haustür.

KanWinter4CAFES3Cafes11CAFES2#4 Die vielen tollen Cafés
Gut, seien wir mal ehrlich: Unseren Kindern ist es vermutlich leicht egal, wo und wie wir unsere tägliche Versorgung mit Kaffee, Tee und Co decken. Und ein Kaffeeklatsch klingt in deren Ohren eventuell exakt so interessant wie eine siebenstündige Autobahnfahrt. ABER: Sind wir glücklich, sind es auch unsere Kinder, sagt eine elterliche Elternweisheit. Und eine heiße Tasse Kaffee und ein gutes Gespräch können glücklich machen. Umso besser, dass es dafür in Form von vielen liebevollen Cafés unzählige Möglichkeitenin Kiel am Nil gibt. Oft sind es Cafés,  in denen es sogar WIRKLICH GUTEN Kaffee gibt, genügend Platz für unsere Kinder und Kinderwagen und neben dem Koffeingut mit Sicherheit auch immer ausreichend aufgeschäumte Milch oder Kakao. Welche unsere absoluten Lieblings-Eltern-Cafés sind, erfahrt Ihr hier

KanWinter5Zauber1 Zauber2 Zauber3EisBoot#5 Die verzauberten Wälder und Parks
Klaro! Im Sommer sind meist die Strände die strahlenden Sieger, wenn es um Ausflüge rund um Kiel geht. Sobald die Temperaturen uns dazu einladen, uns bis zur Badehose auszuziehen, wollen wir ran an die Strandbuletten. Wälder und Parks werden da ein wenig unattraktiver – zu schattig, zu bäumelig, zu viel Stadt, zu wenig Salzwasser. Aber im Winter haben Wälder und Parks dann ihre große Chance! Und wir auch, denn dann können wir durch das Vieburger Gehölz stapfen und dem Fernseturm MoinMoin sagen, wenn die Sonne durch die Baumkronen blitzt, oder das friedliche Trappenkamp genießen, oder im Schwentinepark die Tiere und die nah gelegene Obstquelle besuchen, oder wir spazieren durch die Parks und beobachten zum Beispiel die Streifengänse bei ihren Eisschlitter-Partien auf dem Schreventeich.

Ihr habt noch mehr Winter-Tipps für Kiel und Umgebung? Dann schreibt uns gern!

You Might Also Like