Familie, Geschenkspiel, Kultur, Musik

Bummelkasten: Schön schräge Sounds und Geschichten

22. September 2017

Liebe Leute der gepflegten Kinderzimmermukke, einmal die Ohren geöffnet bitte: Bummelkasten aus Berlin hat heute feierlich sein Album „Irgendwas Bestimmtes“ veröffentlicht. Und eben mit diesem Album wird mal alles auf den Kopf gestellt, was Ihr bisher so im Kinder-CD-Regal oder in der Family-Playlist stehen hattet. Hier kommt endlich mal was Schräges – ob für die Kita, das Kinderzimmer oder für die Familien-Frühstücks-Disco samstags morgens um 6 Uhr.

Hinter Bummelkasten verbirgt sich ein Mann aus Berlin. Der heißt Bernhard, vielleicht sogar Bernhard Bummelkasten. Bummelkasten ist quasi eine Ein-Bernhard-Band, denn er macht den ganzen Kram alleine. Vielleicht hat er aber auch siebzehn Zwillingsbrüder. Wer weiß das schon so genau. Vielleicht ist Euch Bummelkasten auch schon vom Album der Gäng! bekannt. Wie lustig Herr Bummelkasten so tickt, seht Ihr auf jeden Fall in diesem kleinen Video, in dem er vor einiger Zeit sein Album ankündigte, das heute nun endlich da ist:

Und jetzt erfahrt Ihr endlich die Wahrheit: Herr Bummelkasten macht Musik mit dem Mund. Also nix da mit Gitarre zupfen, aufs Schlagzeug drauf hauen oder Geige geigen – bei Bummelkasten kommen die Instrumente direkt aus der kleinen Klappe im Gesicht. Das klingt ziemlich durchgeknallt und das Tolle ist: so ist es auch!

Ihr könnt bei der der Art von Musik zwar auch von einer Mischung aus A-Capella,  Beatboxing und Vokalakrobatik sprechen, aber zur Bummelkasten Sound gehört ja noch viel mehr. Zum Beispiel ein Computer an dem die Stimmgeräusche zusammengemischt und bearbeitet werden. Dazu noch ein paar Scratches und Loop-Einlagen und Señor Bummelkastens schöne, berlinerische Singstimme.

 Und diejenigen von Euch, die mit dem ungewöhnlichen Bummelkasten-Sound nicht warm werden, sollten sich einfach unbedingt auf die Texte freuen – da geht nämlich die Fantasy-Punk-Fee ab. Auf den ersten Song der Platte „Rolltreppenmax“, dessen Video bei YouTube schon lange vor dem Album hundertausendfach geklickt wurde, folgen zum Beispiel die Geschichten von Prinzessinn Susi, die in die Spree pullert („Prinzessin Susi“) oder von Fee Shiny, die einfach mal kein Bock mehr hat, auf der Sonne zu wohnen („Shiny hat genug“). Kennt man ja.

Und auch bei den anderen Liedern geht es wortreich und witzig  um Leute wie den krassen Schulhofschreck „Bulli Battmann“ oder den Super-Rapper „Hausmeister Klaus“. Bei „Kommt Ihr bitte“ bekommen Eure Eltern wiederum ein schönes Echo in die Ohren gesetzt – und werden diese drei Worte eventuell so niemals wieder benutzen. Seine Abend-Symphonie und das große, unerwartet ruhige Vokal-Finale findet das Bummelkasten Album „Irgendwas Bestimmtes“ in seiner musikalischen Gute-Nacht-Geschichte „Geheimnis“.  Spoiler: Dieses Schlummer-Lied dauert länger als eine Folge Sandmännchen!

Wie Herr Bernhard Bummelkastens Ein-Mann-Orchester übrigens auf der Bühne funktioniert, bleibt spannend. Er selbst hat da auf jeden Fall schon so eine Art Vision: „Auf der Bühne sind lauter große Münder, Tiere und Haushaltsgegenstände, die tanzen. Von oben regnet es Limonade, von den Seiten Konfetti und von hinten kommen Nebel und Laserstrahlen. Ich singe auf Playback und es gibt ’ne fette Lichtshow. Irgendwann schieße ich dann mit meinem Klopapierkatapult 1000 Rollen Klopapier in die Menge. So, oder so ähnlich kann man sich das vorstellen. Hab’s aber noch nicht geschafft, das auch in die Realität umzusetzen.“ Na denn: Wir freuen uns, wenn Bummelkasten eines Tages live in Kiel am Nil auftritt! Bis dahin könnt Ihr immerhin eines von drei Bummelkasten-Alben gewinnen!

****GESCHENKSPIEL****
KaN_Bummelkasten_IrgendwasBestimmtes_OetingerAudio_Kindermusik_Foto_Gewinn(c)www.kielamnil.de
Was Ihr dafür tun müsst?
Verratet uns einfach im unteren Kommentarfeld, was Bummelkasten
noch so alles an spektakulären oder schrägen Aktionen bei seinen Konzerten reinpacken sollte!

Am Ende wählt Käptn Muddi aus: Die lustigsten Antworten gewinnen!
Teilnahmeschluss ist Freitag, der 29. September 2017 und 23.59 Uhr.
Viel Glück!

You Might Also Like

  • Nina 25. September 2017 at 19:58

    Gar nicht so einfach Vielleicht mal ein Lied rückwärts singen oder im Handstand?
    Hüpfe sehr gerne in den Lostopf

  • Leah Dahncke 25. September 2017 at 21:05

    Bummelkasten sollte auf alle Fälle Ringe auf das Horn vom Einhorn werfen. Naturlich nur ganz weiche Ringe. Das wäre ein Spass. Vielleicht kann das Einhorn ja dazu auch musikalisch einsteigen.

    Danke fur das Gewinnspiel :-)