Kultur, Musik

OMP: Der Sonne verpflichtet

25. Juni 2015

Ich bin zwar eine Krake und ziemlich oft unter Wasser unterwegs. Aber dennoch bin ich völlig total verknallt in den Sommer und selbst wenn die Tage mal grau-trüb sind, ich viel zu lange in meiner Unterwasserhöhle oder im Internetz rumhänge, kann ich mir mit Musik ganz einfach die Sonne anknipsen. Zum Beispiel indem ich das Orchestre Miniature in the Park (OMP) höre.

Diese ist eine der wohl ungewöhnlichsten Kapellen sowohl Über- als auch Unterwasser und besteht aus 30 bunt gekleideten Musikern aus aller Dirigenten Länder. Das Orchestre Miniature in the Park kommt ganz ohne schnieke Fliegen und strenge Mienen aus. Und seine liebsten Konzertsäle sind die Parks und Feste Berlins.

OMP_©_Zippo_Zimmermann

Ganz besonders Zucker ist: Das Orchester bringt seine alternativen Popsongs tatsächlich mit Kinderinstrumenten zum Klingen: Ob Blockflöte, Spielzeugpiano, Melodica oder Triangel – all diese Instrumente sind nicht nur ganz schön mini, sie lassen sich auch nicht wirklich stimmen. Eine Tatsache, die OMP irgendwie auf den Punkt bringt: Hier geht es nicht um riesen Perfektionismus oder die großen Philharmoniker, sondern darum, die Sonne raus zu lassen. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Auf ihrem Ende Juni erschienenen Debüt-Album „Songs About the Sun“ wird diese handgemachte Solarenergie nun auf Platte gepackt: 13 Lieder, mal in englischer, mal in deutscher Sprache, die sich um Sonne und den Sommer drehen. Das strahlende Paar wird von OMP herbeigewünscht, verehrt, gefeiert, gehuldigt und in kleine Geschichten verpackt. Diese sind inhaltlich gar nicht unbedingt immer supermegasonnenschein, aber Weinen funzt hier trotzdem nicht. Selbst das traurige „Fräulein Sommer“ macht voll Laune, wenn ich dabei mit Muddi und der Gäng tanzend und gröhlend durchs Kinderzimmer hüpfe. Musik macht,  dass man weinen kann, oder im Falle von OMP, trotzdem lacht.

Am allerliebsten mag ich „Komm raus zum Spielen“. Das singen Kalle Qualle und ich immer den anderen vor, wenn die keine Lust haben vor die Tür zu gehen. Das Lied ist aber nicht nur schön, sondern auch ganz schön schön gedacht. Hör doch mal rein! Wenn irgendwann der Tag kommt, an dem das Orchester seine Instrumenten-Köfferchen packt und in Kiel am Nil auftritt, wird uns alle ein riesiges buntes Gute-Laune-Spektakel erwarten, denn eines ist klar: Live zeigt das Miniatur Orchester seine wahre Größe.

Bei den Auftritten werden oft sogar noch zusätzlich Sonnen-Klassiker wie Here comes the Sun , Walking on Sunshine oder Seasons in the Sun rausgehauen und der Sänger und Orchesterleiter Klaus Cornfield tänzelt wie ein Bambie mit Breakdance-Grundausbildung über die Bühne – im Auftrag der Sonne und der guten Laune natürlich. Wer von Euch übrigens einen Blick hinter die Bühne des Orchestre Miniature in the Park werfen mag, dem sei der kleine hübsche Film Les Pieds dans le ciel zu empfehlen. Und jetzt: Raus zum Spielen!

Orchestre Miniature in the Park
„Songs About the Sun“ (6:5)
VÖ am 26. Juni 2015.
Shop-Adressen gibts hier.

OMP_Cover

www.ompberlin.de

(Titelbild © Johannes Berger, Artikelbild © Zippo Zimmermann)

 

 

You Might Also Like


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/28/d566650922/htdocs/Kielamnil/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399